Herbstlook in nude

Ich bin in dieses Kleid von COS verliebt. Ich habe es im Newsletter gesehen und bin direkt in den Store geflitzt. Enttäuschung… dort gab es das nicht mehr.
Ich bin dann aber in das schwarze reingeschlüpft und fand auch das totaaaal toll. Allerdings habe ich wirklich genug schwarze Kleider und dachte, mensch, das in nude kann echt so ein bisschen chanellig aussehen. Oder Wurst in Pelle? Egal, bestellt habe ich es am selben Abend und schwups, 2 Tage später war es da. Ich finde es klasse! Es ist sehr schlicht und elegant. Klar müssen die Accessoires ein wenig hermachen, vorallem, wenn man es Abends ausführt. Schaut mal weiter unten: Auch für´s Büro optimal!

#Culottes als Partykombi

Gestern war ja das Konzert von „The Editors“ im Theater am Großmarkt. Das Konzert war der Hammer! Tom Smith hat eine unglaubliche Bühnenpräsenz. Sein Bariton nimmt mich völlig ein (ich habe irgendwo gelesen, dass er 4,75 Oktaven schafft – mehr als alle anderen britischen Sänger). Kurz: es war unfassbar gut!

Nun was also anziehen zu einem Konzert? Zwischendrin ist ja meine Zaralieferung gekommen und ich hatte mir ja dann doch die Culotte auch in schwarz bestellt. In beige habe ich die ja schon. Die gefällt mir auch in schwarz so gut, dass ich sie behalten habe 🙂

Dazu habe ich mein Shirt von LalaBerlin angezogen. Zuerst ohne Gürtel, aber das sah mir doch zu  wenig nach Figur aus, sodass ich diesen breiteren Bindegürtel (man nennt die wohl auch „Obi-Gürtel“ 😉 -> ähnlich hier) umgezogen hab. Dazu meine Stiefeletten. Wie gefällt euch das?

 

Neue Outfits!

Laura und ich haben den #EditedStore in Hamburg gestürmt!
Sie hat sich total toll den Hut in blau auf dem Bild und dazu blaue Boots von „Seven Boot Lane“ gekauft (die gibt es im Edited Onlinestore aber nicht, der Hut ist von „Sessun“ und ich habe ihn bei „Kauf dich glücklich“ online gesehen und verlinkt).
Ich finde, das Outfit sieht klasse an ihr aus! Der Store ist total schön geworden und die Beratung erstklassig. Ich schleiche schon die ganze Zeit um einen Faltenrock rum… argh. Hier liegt aber noch so eine Mega-Bestellung von Otherstories, die ich erst sondieren muss 😉 Da gibt es bald updates von mir, die haben sooo schöne Pullover zur Zeit!

Hier geht es zu einem Outfit von mir und meiner Culotte im „Winterstyle“:

Sweatshirtkleid mit Streifen #Monkistyle

Das Warten hat ein Ende, ich bin wieder da 🙂

Noch arg gejetlagged, aber voller Inspiration und Energie bin ich von meinem Japan-Trip zurück. Die Mode dort, vorallem in Tokyo war wirklich verrückt und inspirierend.

_MG_4772 _MG_4763

Wenn die Japaner nicht gerade im Businesslook waren, liefen sie sehr legère herum in langen Mänteln, Sweatshirts, Zipfelmützen und Sneakers.

Aufgefallen sind mit auch diese gemütlichen Sweatshirtkleider und heute habe ich mir eins gekauft bei Monki und es heisst „Tania Dress“. Es ist weiß und anthrazit gestreift, aus Baumwolle und innen angeraut. Es hat Taschen und ist mördergemütlich! Um es nicht zu schluffig aussehen zu lassen habe ich mich für hohe Schuhe und Schmuck entschieden.

Meine neue Hose, 5 kg weniger in 5 Sekunden.

Wow… ich habe mir eine neue schwarze Jeans gegönnt. Da ich ja so ein bisschen mopsig um den Bauch bin, brauch ich immer ganz dringend Jeans, die nicht kneifen. Da schlich ich als bei H&M rum und sehe diese Hose: „Shaping, Skinny, Super Stretch“… das sprach mich ja erst mal an. Rein da geschlüpft – waaaahnsinn, total angenehm und weich! Ich habe eine 30er Weite gewählt, sicher hätte es auch die 29er getan, so stretchig ist die, aber ich wollte wirklich was „gemütliches“, was aber nicht gemütlich, sondern ausgehfähig aussieht. Ehrlich, auf dem Foto sehe ich so schlank aus, wie ich es echt nicht bin.
Her mit den Champagner Trüffeln und dem Hüftgold 🙂 🙂 🙂

Die Hose kostet 49,90 €. Einziger Makel: ein Hinweisschild darauf, dass die Hose abfärbt. Natürlich soll man schwarze Sachen eh vor dem Tragen waschen. hose hose2

Outfit mit #Federweste

Na was ist das denn …? Eine Federweste! Inspiriert von einer Bloggerin auf Instagram @PLMOUR, welche die Weste in einer tollen Kombi postete musste ich doch gleich mal fragen „was ist das denn kuscheliges?“ Die Antwort kam prompt: „Eine Federweste von Hallhuber“! Ach dachte ich.. gibt es da sowas, so bin ich doch letztes Jahr schon wie ein hypnotisiertes Kaninchen um eine Federweste von Stefanel geschlichen in einem ähnlichen Farbton. Aber 200 Euro waren mir einfach zu viel für so ein stylisches Teil.

Ich also „Federweste von Hallhuber“ eingegeben und prompt fündig geworden: und zwar in dem Second Hand Ebay Shop von Mädchenflohmarkt. Ich wusste gar nicht, dass die einen Ebay-Shop haben.

?????????????

Jedenfalls hatte ich Glück und die Weste für 43,00 Euro in meiner Größe ergattert. Versand war ganz reibungslos mit liebevollem Kärtchen (Danke, @Mädchenflohmarkt!). Jetzt muss ich euch demnächst die Weste nochmal in anderer Kombi zeigen und vorallem in besserer Fotoqualität, ich sag ja Selfies…. nicht mein Ding!

Herbstliche Must-haves!

Ja, ich weiss… ich habe euch mehr Outfits versprochen. Aber ich bin immernoch am Rumprobieren, wie ich diese am besten Ablichte. Gar nicht so einfach. Und diese Selfies liegen mir einfach nicht. Genug gejammert, schaut mal meine herbstlichen Errungenschaften, ein kleines kuscheliges Basic-Set.

??????????????

Was ist das denn schönes….

Orte der Entspannung #Ohlsdorf #Fotowalk #Durchatmen

Na ihr Hasen, mal Hand auf´s Herz: wer von euch was noch nie auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg? Also besonders jetzt mal die HamburgerInnen: Nein?

So schön geht es weiter:

Wunderbares #Landleben – 36 Stunden Auszeit.

Am Wochenende musste ich dringend mal raus – der Stress der letzten Wochen nagte an meiner Verfassung, ich wurde zunehmend unausgeglichener. So habe ich Samstag früh also meine kleine Tasche gepackt und mich aufgemacht, um liebe Freunde 120 km von Hamburg entfernt in Richtung Flensburg zu besuchen. Nach Check der Staumeldungen wurde das Handy auch nur noch für zwei Instagram Posts benutzt – und lag fortan 36 Stunden in der Ecke. Wie herrlich sie dort wohnen, ein stilvoller Mix aus alt und neu zeugt vom wundervollen Geschmack der Familie mit viel Liebe zum Detail. Und Katzen – überall Katzen. Seht selbst – und könntet ihr dort nicht auch wunderbar entspannen?

_MG_4075

 

_MG_4050

Auf „Mehr“ klicken und weitergucken…

Wie nutze ich Platz sinnvoll? Ein Fragenkatalog.

Ich mache mir ständig Gedanken über meine Wohnung und das Interior. Ich lebe auf gut geschnittenen 70qm und habe eigentlich nichts auszustehen – aber irgendwie müssen die paar Einrichtungsgegenstände, die ich habe, immer perfekt stehen und immer wieder neu ausgerichtet werden. Und dekoriert werden. Mit wenig Deko – denn ich kaufe immer nur sehr sehr ausgewählt hinzu. Daneben bin ich ein Mensch, der Raum und Luft braucht.

In der aktuellen „Schöner Wohnen“ (Ausgabe August 2015, S. 43) sind ein paar wirklich gute Fragen, die einfach mal gestellt werden müssen, um nach System „Auszumisten“ – ich fand die so gut, dass ich die hier mal runterschreiben möchte (abgewandelt). Hier geht es zu den Fragen: