… that´s how the light gets in! (Leonard Cohen).

Über das lange Oktober-Wochenende war ich in Lissabon. Und ich bin schwer verliebt in diese charmante Stadt. Eine Stadt voller Gegensätze. Nicht nur aufgrund der vielen Hügel und Höhenunterschiede geht es auf und ab, auch emotional wird es nicht langweilig: morbide, nahezu ruinenartige Häuser stehen neben bunten, gepflegt gekachelten Stadtvillen. Sonnendurchflutete Gassen werden teilweise von langen, tiefen Schatten verdunkelt, die Schutz vor der Mittagshitze spenden. Traditionsreiche, alteingesessene Restaurants und Läden konkurrieren mit Burgerketten, Zara, H&M und co.