7 Jahre Freiberuflerin – meine ups and downs.

2009 entschloss ich mich, den Schritt in die Freiberuflichkeit zu wagen. Es gärte schon lange in mir, 10 Jahre war ich bereits berufstätig in Festanstellungen in Werbeagenturen und Unternehmensberatungen, so richtig glücklich war ich aber nicht damit. Das „Korsett“ war mir einfach zu fest geschnürt.

7 Minuten, um sich morgens fertig zu machen? Ich brauche eine neue Morgenroutine!

Neulich las ich in dem wunderbaren Booklet „Stilvoll“ von Marlene Sørensen, in dem es sehr wertvolle Tipps gibt, wie man zu einem sicheren Stil findet, den man sein eigen nennen kann.

Die Berichte sind wirklich sehr authentisch und gut umsetzbar. Über einen bin ich allerdings gestolpert: Alex Eagle berichtet, dass sie morgens 7 Minuten braucht, um sich fertig zu machen. 7 Minuten!!! Wie geht das?

Mein Island-Trip – da kann man so richtig die Seele baumeln lassen!

Ja ja ja… Trendsahne ist kein Travel-Blog, ich weiß, Content-Konsistenz und so. Aber Hallooooo Wooooohlfühlen!! Und wie könnte ich euch diese tollen Bilder und Erfahrungen in einem wunderbaren Land vorenthalten? Island, du raue Schönheit!

Wenn ich auf Reisen bin, ist mein Körper unterwegs, aber meine Seele fühlt sich immer ganz angekommen. Kaum etwas lässt mich so gut abschalten wie in der Natur zu sein – am liebsten mit meiner Canon. Los ging es mit meiner Freundin Claudia und dem festen Ziel, Polarlichter zu finden 😉

Geflogen sind wir ab Berlin mit WOW Air, gebucht hatten wir eine Wohnung über Arbnb, angesichts der Preise vor Ort eine kluge Entscheidung. Puh, es war schon ganz gut, sich zwischendurch mal ein Brot zu schmieren, denn Essen gehen ist dort sehr teuer!

Reykjavik ist hübsch, aber schnell besichtigt. Ein Tag reichte 😉 Ganz besonders toll war die Aussicht von der – Achtung, jetzt kommt der Name der Kirche, den ich mir nicht merken kann: HALLGRIMSKIRKJA. Dort ist auch obiges Bild entstanden.

Hier seht ihr noch die kleine Schwester der Elbphilharmonie, Harpa mit ein bisschen Skyporn:
0004